Rohstoffverbrauch und Rohstoffproduktivität

Rohstoffverbrauch und Rohstoffproduktivität

Rohstoffverbrauch und Rohstoffproduktivität
1994, 2010 – 2019
Jahr Rohstoffverbrauch Rohstoff-
produktivität4)
insgesamt davon
verwertete
Entnahme
abiotischer
Rohstoffe
Import
abiotischer
Güter1) 2)
Saldo aus
Empfang und
Versand
abiotischer
Güter3)
1 000 Tonnen 1994 = 100
2019 370 311 187 741 180 293 −10 910 133,21
2018 380 233 212 644 168 030 −11 502 129,55
2017 375 685 218 720 162 931 –15 821 129,07
2016 358 589 213 786 159 782 –14 979 131,98
2015 364 543 215 313 166 453 –17 223 128,26
2014 368 217 226 162 160 257 –18 201 125,15
2013 368 284 229 799 157 569 –19 084 122,69
2012 362 559 236 137 144 544 –18 122 124,40
2011 372 730 237 903 151 933 –17 106 121,46
2010 355 826 223 718 146 597 –14 489 123,73
1994 380 909 295 682 128 109 –42 882 100
1) aus dem Ausland
2) Die Vergleichbarkeit mit Vorjahren ist aufgrund der geänderten Ausweisung der "Nicht zuordenbaren Waren und Zuschätzungen" ab dem Berichtsjahr 2017 eingeschränkt.
3) Empfang aus anderen Bundesländern und Versand in andere Bundesländer
4) Bruttoinlandsprodukt (preisbereinigt, verkettet)/Rohstoffverbrauch einschl. Saldo aus dem Handel zwischen den Bundesländern; Berechnungsstand für das Bruttoinlandsprodukt: August 2020/Februar 2021
Datenbasis: Berechnungen des Arbeitskreises UGRdL

Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2021

Zeichenerklärung

Die amtliche Zeichenerklärung
0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts
- nichts vorhanden (genau null) bzw. keine Veränderung eingetreten
... Angabe fällt später an
/ keine Angabe, da der Zahlenwert nicht sicher genug ist
. Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten
X Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll
() Aussagewert eingeschränkt, da der Zahlenwert statistisch unsicher ist
p vorläufige Zahl
r berichtigte Zahl
s geschätzte Zahl

Go Back Button

 

Footermap Title