StoryMap zu Haushaltsabfällen und Umweltbelastung in Nordrhein-Westfalen

Montag, 23. November 2020

StoryMap zu Haushaltsabfällen und Umweltbelastung in Nordrhein-Westfalen

Im Jahr 2018 wurden in Nordrhein-Westfalen 8,3 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle eingesammelt; umgerechnet auf die Einwohner sind das 462 Kilogramm pro Kopf.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2018 wurden in Nordrhein-Westfalen 8,3 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle eingesammelt; umgerechnet auf die Einwohner sind das 462 Kilogramm pro Kopf. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, hatte Haus- und Sperrmüll mit 46,1 Prozent den größten Anteil an den Haushaltsabfällen. Das Pro-Kopf- Aufkommen an Haus- und Sperrmüll war in den kreisfreien Städten entlang des Rheins, im bergischen Städtedreieck und im Ruhrgebiet am höchsten. Im ländlichen Raum ist das Pro-Kopf-Aufkommen mit 182 Kilogramm je Einwohner niedriger als im urbanen Raum (258 kg).

Diese und weitere interessante Informationen zu Haushaltsabfällen und Umweltbelastungen haben die Statistiker anlässlich der europäischen Woche der Abfallvermeidung im Rahmen ihrer neuen Publikationsreihe „Statistik interaktiv: StoryMap” unter dem Titel „Haushaltsabfälle in Nordrhein-Westfalen: Belasten wir unsere Umwelt immer stärker?” vorgestellt. In diesem digitalen Format können Interessierte durch eine interaktive Geschichte scrollen und mit unterschiedlichen Funktionalitäten tiefer in die Ergebnisse eintauchen. Die StoryMap steht im Internet unter http://url.nrw/storymap zur Verfügung. (IT.NRW)

(387 / 20) Düsseldorf, den 23. November 2020

Link zur nächsten Pressemitteilung: 388 / 20

Footermap Title