Umsatz im NRW-Einzelhandel im September um 3,4 Prozent gestiegen

Dienstag, 27. Oktober 2015

Umsatz im NRW-Einzelhandel im September um 3,4 Prozent gestiegen

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel waren im September 2015 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 3,4 Prozent höher als im September 2014.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel waren im September 2015 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 3,4 Prozent höher als im September 2014. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren die Umsätze nominal um 3,0 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die Beschäftigtenzahl im Einzelhandel lag 0,3 Prozent unter dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahresmonats.

Veränderung von Umsatz und Beschäftigung im NRW-Einzelhandel im September 2015*)
Gewerbezweig Umsatz Beschäftigte
nominal1) real2)
Veränderung gegenüber September 2014 in Prozent
*) vorläufige Ergebnisse; einschl. Tankstellen, ohne Handel mit Kfz
1) in jeweiligen Preisen – 2) in Preisen von 2010
3) inkl. Einzelhandel mit Kommunikations- und Informationstechnik
4) inkl. Versand- und Interneteinzelhandel, Einzelhandel vom Lager mit Brennstoffen
Einzelhandel insgesamt +3,0 +3,4 – 0,3
  davon      
    Einzelhandel mit Lebensmitteln +4,2 +3,8 +0,4
    Einzelhandel mit anderen Gütern +2,1 +3,2 – 0,7
  darunter      
    Einzelhandel mit Waren verschiedener Art
      in Verkaufsräumen (z. B. Warenhäuser,
      SB-Warenhäuser, Supermärkte)
+4,4 +4,0 +0,4
    Einzelhandel mit Büchern, Schreibwaren,
      Bürobedarf3)
+1,4 +2,9 – 2,7
    Einzelhandel mit Unterhaltungselektronik,
      Baubedarf, Haushaltsgeräten, Möbeln
+3,6 +3,6 +0,7
    Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung
      und Schuhen
+0,8 – 0,5 – 4,2
    Apotheken und Facheinzelhandel mit
      medizinischen, orthopädischen und
      kosmetischen Artikeln
+4,4 +3,0 +3,1
    Einzelhandel nicht in Verkaufsräumen4) +2,9 +9,1 +2,8
  nachrichtlich:
    Einzelhandel ohne Tankstellen
+3,4 +3,4 – 0,2

Für die ersten neun Monate dieses Jahres ermittelten die Statistiker für den NRW-Einzelhandel eine reale Umsatzsteigerung von 2,5 Prozent; nominal stiegen die Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent. In der monatlichen Stichprobenerhebung werden nur Unternehmen des nordrhein-westfälischen Einzelhandels mit einem jährlichen Mindestumsatz von 250 000 Euro befragt. (IT.NRW)

(276 / 15) Düsseldorf, den 27. Oktober 2015

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 275 / 15

Footermap Title