Zahl der Baugenehmigungen war 2018 in NRW um 5,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor

Mittwoch, 13. März 2019

Zahl der Baugenehmigungen war 2018 in NRW um 5,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor

Im Jahr 2018 wurden von den nordrhein-westfälischen Bauämtern nach vorläufigen Ergebnissen mit 55 543 Wohneinheiten 5,8 Prozent mehr Wohnungen zum Bau freigegeben als im Jahr 2017 (damals: 52 481 Wohnungen).

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2018 wurden von den nordrhein-westfälischen Bauämtern nach vorläufigen Ergebnissen mit 55 543 Wohneinheiten 5,8 Prozent mehr Wohnungen zum Bau freigegeben als im Jahr 2017 (damals: 52 481 Wohnungen). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wurden sowohl mehr Neubauten (+6,3 Prozent auf 49 488) als auch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (+2,0 Prozent auf 6 055) genehmigt.

Jahr Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen
Wohnungen
insgesamt
darunter Wohnungen in neuen
Ein- Zwei- Mehr-*)
familienhäusern
*) einschl. Wohnheime; 1) vorläufige Ergebnisse
2009 35 991 14 792 2 836 14 008
2010 36 441 14 102 2 804 15 487
2011 38 822 16 069 2 952 15 773
2012 39 989 14 302 2 976 18 417
2013 49 586 15 247 3 504 24 661
2014 45 630 13 667 3 156 23 280
2015 55 805 15 344 3 662 30 232
2016 66 555 14 545 4 116 36 957
2017 52 481 12 838 3 548 29 333
20181) 55 543 13 519 3 458 31 881

Der Anstieg bei den neu errichteten Wohngebäuden (+6,9 Prozent auf 48 858) ist insbesondere auf das Plus bei den Wohngebäuden mit drei und mehr Wohnungen auf 30 596 Einheiten (+14,6 Prozent) zurückzuführen. Bei Einfamilienhäusern gab es einen Anstieg um 5,3 Prozent auf 13 519 Einheiten. Die Zahl der Genehmigungen für Zweifamilienhäuser war mit 3 458 um 2,5 Prozent und die für Wohnungen in Wohnheimen mit 1 285 um 51,3 Prozent niedriger als 2017. Bei Eigentumswohnungen gab es einen Anstieg um 16,9 Prozent auf 11 038, bei Mietwohnungen um 4,2 Prozent auf 37 820 Wohnungen. (IT.NRW)

(053 / 19) Düsseldorf, den 13. März 2019

Footermap Title