Zahl der Gestorbenen lag in NRW im November 2021 auf Vorjahresniveau

Mittwoch, 22. Dezember 2021

Zahl der Gestorbenen lag in NRW im November 2021 auf Vorjahresniveau

Im November 2021 starben in Nordrhein-Westfalen etwa 18 500 Menschen. Das waren etwa so viele wie im November 2020 (damals: 18 608 Gestorbene).

Düsseldorf (IT.NRW). Im November 2021 starben in Nordrhein-Westfalen etwa 18 500 Menschen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt nach Auswertung vorläufiger Daten mitteilt, lag die Zahl der Todesfälle in etwa auf dem Niveau des Vorjahresmonats (November 2020: 18 608). Im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl der Sterbefälle im November 2021 an: Im Oktober 2021 waren ca. 17 800 Personen gestorben.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Gestorbene in Nordrhein-Westfalen nach Sterbemonat*)
Monat Gestorbene
Oktober 2020 17 462
November 2020 18 608
Dezember 2020 21 896
Januar 2021 21 672
Februar 2021 17 588
März 2021 17 757
April 2021 17 729
Mai 2021 17 793
Juni 2021 16 855
Juli 2021 16 793
August 2021 16 823
September 2021 17 297
Oktober 2021 17 814
November 2021 18 486
*) 2021: ermittelt aus teilweise unplausibilisierten Meldungen zum Stand 20.12.2021; ab Oktober 2021 ohne Sterbefälle, die sich außerhalb Nordrhein-Westfalens ereigneten

Im Zeitraum von Januar bis November des Jahres 2021 wurden insgesamt rund 196 600 Sterbefälle in NRW registriert; das waren rund zwei Prozent mehr Todesfälle als in den ersten elf Monaten des Jahres 2020 (damals: 192 400).

Das Statistische Landesamt veröffentlicht die vorliegenden Ergebnisse, um Aussagen zum aktuellen Sterbegeschehen zu ermöglichen. Die Daten sind teilweise noch nicht abschließend geprüft und die Sterbefallzahlen für 2021 können sich durch Korrekturen und Nachmeldungen der Standesämter noch verändern. Die Auswertung umfasst lediglich Todesfälle von Personen, die innerhalb des Landes verstarben und dort auch gemeldet waren. (IT.NRW)

(505 / 21) Düsseldorf, den 23. Dezember 2021

Footermap Title