NRW-Landtagswahl 2017: Überdurchschnittliche Wahlbeteiligung bei Wahlberechtigten ab 45 Jahren

Mittwoch, 11. Mai 2022

NRW-Landtagswahl 2017: Überdurchschnittliche Wahlbeteiligung bei Wahlberechtigten ab 45 Jahren

Bei der NRW-Landtagswahl im Jahr 2017 gaben 65,2 Prozent der 13,2 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab; bei der Landtagswahl 2012 waren es 59,6 Prozent gewesen.

Düsseldorf (IT.NRW). Bei der NRW-Landtagswahl 2017 hatten mit 65,2 Prozent knapp zwei Drittel der rund 13,2 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl am 15. Mai 2022 mitteilt, war die Wahlbeteiligung damit rückblickend höher als bei der Landtagswahl 2012 (damals: 59,6 Prozent).

  • Tabellarische Daten der Grafik
Wahlbeteiligung in Norhein-Westfalen bei der Landtagswahl 2017
Alter Männer Frauen
in Prozent
18 – 20 53,3 55,6
21 – 24 50,4 52,4
25 – 29 51,7 53,7
30 – 34 54,9 56,5
35 – 39 58,4 59,8
40 – 44 61,5 62,2
45 – 49 66,4 67,2
50 – 59 69,2 69,1
60 – 69 73,2 71,6
70 oder älter 75,4 66,5

Eine überdurchschnittlich hohe Wahlbeteiligung wiesen bei der letzten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen Wahlberechtigte ab 45 Jahren auf; bei den Jüngeren fiel die Wahlbeteiligung unterdurchschnittlich aus. Die höchste Wahlbeteiligung hatten mit 75,4 Prozent Männer ab 70 Jahren, gefolgt von den 60- bis 69-jährigen Frauen mit 71,6 Prozent. Am niedrigsten war die Wahlbeteiligung bei den 21– bis 24–Jährigen: 50,4 Prozent der Männer und 52,4 Prozent der Frauen dieser Altersgruppen gaben ihre Stimmen ab. Auch Erstwählerinnen und Erstwähler (18– bis 20–Jährige) wiesen bei der Landtagswahl 2017 eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung auf. Mit 55,6 bzw. 53,3 Prozent fiel deren Beteiligung aber höher aus als bei jungen Erwachsenen (21– bis 29–Jährige). Insgesamt war die Wahlbeteiligung von Männern mit 65,5 Prozent höher als die von Frauen (64,6 Prozent).

Die genannten Ergebnisse basieren auf Auswertungen der repräsentativen Wahlstatistik. Weitere Ergebnisse der Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 können im neuen Dashboard Wahlen NRW in Form von Grafiken und Karten abgerufen werden.

Weitere Detailergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik vergangener Wahlen – z. B. auch Daten zur Kombination von Erststimme und Zweistimme (Stimmensplitting) nach Alter und Geschlecht – stehen im Webshop des Statistischen Landesamtes zur Verfügung. (IT.NRW).

(189 / 22) Düsseldorf, den 11. Mai 2022

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 188 / 22

Footermap Title